...... ..

 

Systemische Familien- und Problemaufstellungen

Manchmal stehen wir an einem Punkt, an dem scheinbar nichts mehr geht. Obwohl wir alles Mögliche unternehmen, uns anstrengen und alles tun, um den vermeintlichen Widerstand, Konflikt oder ein Problem zu lösen, merken wir, dass wir uns scheinbar "im Kreise drehen". Es ist als würde uns etwas davon abhalten, vorwärts zu gehen. Es ist sogar so, als würden sich "Muster" wiederholen, eine Situation uns immer wieder begegnen so als gehöre sie zu uns. Dies kann in unserem privaten Umfeld, in unserer Familie, Partnerschaft, unter Freunden oder Bekannten oder auch im weiteren Umfeld passieren. Ebenso kann es unsere berufliche Situation oder Befindlichkeiten wie Angst, Traurigkeit, Depression, Mutlosigkeit, Antriebslosigkeit u.v.m. betreffen. Auch Geldsorgen, berufliches Weiterkommen, Erfolglosigkeit usw. können ein "Thema" sein. Während wir rational versuchen Ursachen dafür zu finden, gelangen wir sehr schnell an den Punkt, wo wir zunächst keine Ansatzpunkte oder Lösungen sehen.

Die Möglichkeiten einer Systemischen Aufstellung

In einer Systemischen Aufstellung bietet sich die Möglichkeit, die Situation auf "andere Art" wahrzunehmen. Durch die neutrale Aufstellung mit Stellvertretern zeigt sich ein wahrhaftiges Bild der Situation, wie es durch die eigene Wahrnehmung oft nicht möglich wäre. Überraschend dabei ist immer die Klarheit, mit der wesentliche Zusammenhänge sichtbar werden.
Durch dieses Erkennen wird es erst möglich, die eigene Situation ganzheitlich wahrzunehmen.

Ebenso zeigen sich durch die Systemischen Aufstellungen mögliche Alternativen und Lösungen auf. Belastendes kann losgelassen und so der Weg zum "Eigenen" wieder klar erkennbar werden.

Es besteht die Möglichkeit zu einer Einzelaufstellung (nach individueller Vereinbarung)
oder Gruppenaufstellung (immer jeweils am 1. Samstag im Monat)